© 2019 die ergonomie.experten

medaSENS

medasens1T.png
medasens1S.png
medasens1F.png
medasens1D.png

die ergonomie.experten bieten mit der Produkt-Marke medaSENS Diagnose- und Mess­geräte für den Bereich Humanschwingung und ergonomische Produkt­gestal­tung an.

   

Die langjährige Arbeit mit vibrierenden Arbeitsgeräten kann zu Durchblutungsstörungen an den Fingern führen. Zur Diagnose dieser Durchblutungsstörungen an den Fingern wird in der Begutachtung der Kälteprovokationstest (KPT) eingesetzt. Führen Sie einen automatisierten Kälteprovokations-Test medaSENS-T mit durch.

  

Bei Patienten, die lange Jahre einer beruflichen Schwingungsexposition ausgesetzt waren (z.B. Arbeiten mit der Motorsäge), ist eine erhöhte Vibrationswahrnehmungsschwelle fest­zustellen. Messen Sie die Vibrationswahrnehmungsschwelle mit dem medaSENS-S.

  

Die ergonomische Qualität von handgehaltenen Produkten wird u. A. von der Höhe der Betätigungs- und Bedienkräfte bestimmt. Erfassen Sie (zeitabhängige) Betätigungs- und Bedienkräfte mit medaSENS-F.

  

Bei der nervalen Reizweiterleitung von der Haut bis zum Gehirn kann an unterschiedlichen Stellen die Informationsweiterleitung gestört werden und somit zu einer Verminderung der Vibrationssensibilität der Haut führen (Polyneuropathien). Ursache hierfür kann eine Erkran­kung an Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) sein. Mit medaSENS-D können Sie exakt die Vibrationssensibilität der Haut an unterschiedlichen Körpermessstellen ermitteln.